13. Auto-Moto-Klassik Basel - sogar die Kasse war ein Citroën

13. Mai 2014
Text:
Laurent Missbauer
Fotos:
Daniel Reinhard 
 (1) – 
Laurent Missbauer 
 (34) – 
Urs Gautschi / Pantheon 
 (1)

Nach der erfolgreichen Durchführung im Jahr 2013 fand der grösste Oldtimer- und Teile-Markt der Region Basiliensis, die 13. Auto-Moto-Klassik, zum zweiten Mal im Pantheon Basel statt. 

Blick in den Pantheon-Rundbau und die Auto-Moto-Klassik 2014  
© Copyright / Fotograf: Laurent Missbauer

Oldtimer-Enthusiasten und Auto-Liebhaber trafen sich am zweiten Mai-Wochenende unter sich zu Fach- und Benzingesprächen. Im Zentrum stand nicht nur die automobile Nostalgie, ein überschaubares Angebot an Fahrzeugen, Modellen, Literatur und Zubehör, sondern auch die Sonderausstellung Citroën, die während der Auto-Moto-Klassik zu sehen war. 

Paket-Ticket für Messe, Museum und Citroën-Sonderausstellung

Alle Auto-Moto-Klassik-Besucher erhielten einen freien Eintritt in das Museum zur Geschichte der Mobilität – eines der ältesten Autos im Museum ist ein Dietrich vis-à-vis mit Jahrgang 1901 –, und damit auch Einlass zur eindrücklichen Citroën-Sonderausstellung. Dies entliess sich natürlich kaum jemand entgehen.

Citroën-Sonderausstellung im Pantheon Basel - Traction Avant und 2 CV  
© Copyright / Fotograf: Laurent Missbauer

Die 14. Sonderausstellung Citroën ist im Automuseum ist in Muttenz bis zum 12. Oktober 2014 zu sehen. Seit 2008, dem Jahr der Eröffnung des Pantheons, waren folgende Sonderausstellungen zu sehen: Alfa Romeo (2008), Bugatti (2008-2009), MG (2009), Jaguar (2009), Lancia (2009-2010), «Schweizer Autos» (2010), Porsche (2010-2011), Ferrari (2011), «Geschichte des Zweirads» (2011-2012), «Als die Autos laufen lernten» (2012), Rolls-Royce und Bentley (2012-2013), «Klausenrennen» (2013) und «Die Schweizer Carrossiers» (2013-2014). 

Diese vierzehn Sonderausstellungen zeigten Raritäten und Ausnahmefahrzeuge, sauber dokumentiert und attraktiv präsentiert. Auch die aktuelle Citroën-Sonderausstellung genügt diesem hohen Anspruch.